Rufen Sie an unter: 0221 2577 838 

Plastische Körperchirurgie in Köln.

Von Frau zu Frau.

Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Köln auf jameda

ThermiTight® Körperstraffung ohne OP

Bauchdeckenstraffung

Fettabsaugung

Lipödem-Therapie

Der Körper

Jeder Körper ist individuell. Durch ihn findet in der Regel eine starke Identifikation mit der eigenen Person statt. Dementsprechend störend und frustrierend kann es sein, wenn der Körper, der im Spiegel zu sehen ist, nicht mit dem übereinstimmt, womit wir uns wohlfühlen. Kleinere Makel mit dem Aussehen und der Körpersilhouette kennt sicherlich jeder. Wird die Unzufriedenheit jedoch so groß, dass die Betroffenen sich ständig unwohl und gehemmt fühlen, kann sich das negativ auf die Lebensqualität auswirken.

Nicht immer lässt sich der persönliche Wunschkörper allein durch Disziplin, eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung sowie durch sportliche Betätigung erreichen. Einige Problemzonen scheinen partout nicht weichen zu wollen und stellen für die Betroffenen häufig einen enormen Störfaktor dar.

Mithilfe der Behandlungen aus der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie ist es möglich, den Körper harmonisch zu konturieren und an die individuelle Vorstellung anzupassen. Hierbei kommen je nach Befund und dem gewünschten Ergebnis sowohl operative als auch nichtchirurgische Methoden infrage. Mein Bestreben ist es, die medizinischen Möglichkeiten auf jeden meiner Patienten individuell abzustimmen. Dabei achte ich vor allem auf Natürlichkeit, die die Individualität und Schönheit der Person unterstreicht.

Hilfe bei hartnäckigen Fettdepots

Zu den häufigsten Eingriffen der ästhetisch-plastischen Körperformung zählt die Fettabsaugung (Liposuktion). Entgegen einer weit verbreiteten Behauptung stellt die Liposuktion keine Möglichkeit zur Gewichtsreduktion dar. Sie dient nicht dazu, eine Diät oder Sport zu ersetzen. Ihr Ziel ist es, hartnäckige Fettdepots zu entfernen, denen mit herkömmlichen Methoden nicht beizukommen ist. Trotzen Fettpölsterchen selbst einer Ernährungsumstellung und einem gezielten Training, kann eine Fettabsaugung in Betracht gezogen werden, um die Silhouette harmonisch zu formen.

Als eine Art „Standardmethode“ der Liposuktion hat sich die Fettabsaugung mit Tumeszenztechnik etabliert. Im Laufe der Zeit wurde diese weiterentwickelt und ergänzt, sodass es heute verschiedene Verfahren zur Fettabsaugung gibt. In meiner Praxis führe ich die Liposuktion mit der sogenannten WAL-Methode (Wasserstrahl-assistierte Liposuktion) durch. Im Gegensatz zur herkömmlichen Fettabsaugung ist sie schonender zum Körper und ermöglicht ein genaueres Ergebnis.

Straffe und ebenmäßige Körperkonturen

Infolge einer starken Gewichtsreduktion, nach einer Schwangerschaft oder im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses können die Haut und das Gewebe am Bauch erschlaffen und hängen. Meist handelt es sich um zuvor stark überdehntes Gewebe, das sich nicht mehr über der schlankeren Körperform zurückziehen kann und daher als „Gewebelappen“ am Bauch oder an anderen Körperstellen verbleibt. Mit gezielten Übungen lassen sich die Haut und das Gewebe erfahrungsgemäß nicht beeinflussen oder verringern.

Um eine straffe und gleichmäßige Kontur erzielen zu können, bieten sich chirurgische Verfahren wie die Bauchdeckenstraffung an. Bei dem Eingriff wird überschüssiges Gewebe sorgfältig entfernt. Anschließend werden sowohl die Haut als auch die tieferliegenden Strukturen zu einem ästhetischen und harmonischen Ergebnis gestrafft.

Körperstraffung ohne Operation

Haut- und Gewebeerschlaffungen können nicht nur mit operativen Methoden reduziert werden. Die moderne Ästhetisch-Plastische Chirurgie verfügt auch über Verfahren, die ohne einen chirurgischen Eingriff vorgenommen werden können. Hierzu zählt die Radiofrequenztherapie mit ThermiTight®. Eine gezielte und kontrollierte Wärmeentwicklung im Gewebe erzielt eine Bindegewebsschrumpfung und somit den gewünschten Straffungseffekt. Gleichzeitig regt das Verfahren die körpereigene Kollagenproduktion an, wodurch die natürliche Straffung zusätzlich unterstützt wird.

Therapie gegen geschwollene und schmerzende Beine

Voluminöse Beine sind nicht in jedem Fall ein Zeichen eines ungesunden Lebensstils oder weisen auf ein Übergewicht hin. Stattdessen kann eine Erkrankung wie das Lipödem vorliegen und zu dem unliebsamen Erscheinungsbild sowie zu Druck- und Empfindungsschmerzen führen. Bei einem Lipödem handelt es sich um eine fehlerhafte Verteilung und Vermehrung des Fettgewebes in der Unterhaut. Mit konservativen Maßnahmen wie Kompressionskleidung und Lymphdrainagen lässt sich dem Voranschreiten der Erkrankung in der Regel gut entgegenwirken. Eine Reduktion des Fettgewebes und der damit verbundenen Beschwerden kann hingegen nur mit einer Liposuktion erzielt werden. 

Jetzt Termin vereinbaren
&
endlich wohlfühlen.

Oder Sie schreiben uns eine Nachricht mit ihrem Anliegen.
Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Alter Markt 28-32, 50667 Köln