Rufen Sie an unter: 0221 2577 838 

Augenbrauenlifting

Von Frau zu Frau.

Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
in Köln auf jameda

Gründe für ein Augenbrauenlifting in Köln

Schon kleine Veränderungen im Bereich der Augenpartie können den gesamten Gesichtsausdruck stark verändern. Infolge des natürlichen Alterungsprozesses verändert sich die Form der Augenbrauen durch ein Erschlaffen der darüber liegenden Stirnhaut. Dieser Prozess beginnt in der Regel zunächst seitlich und ist dort auch meist am stärksten ausgeprägt. Dadurch verstärkt sich zudem ein oft zusätzlich mit der Zeit bestehendes Schlupflid. 

Der Blick wirkt oft müde und traurig. Das erste Erschlaffen der Augenpartie bemerken vielen PatientInnen erstmals beim Schminken, weil es schwierig wird, das Augen-Make-up wie früher aufzutragen, sich Make-up-Reste in Hautfalten sammeln und der Lidstrich bei geöffnetem Augen seitlich nicht mehr sichtbar ist. 

Bei ausgeprägtem Erschlaffen der Brauen und Oberlider kann es sogar zu Einschränkungen des Sehfeldes kommen. Oft fällt den PatientInnen zusätzlich auf, dass sie zunehmend Falten seitlich an der Stirn oberhalb der Augenbrauen entwickeln. Diese entstehen durch ein ausgleichendes Hochziehen der Stirn. Das ist ein ganz normaler, unterbewusster Mechanismus. Einige PatientInnen klagen aber auch über meist abendliche Kopfschmerzen und ein Schweregefühl an Stirn und Augen durch die ständige Anstrengung.

Kein Mensch hat ein symmetrisches Gesicht. Geringfügige Asymmetrien im Bereich der Augen oder Augenbrauen fallen meist nicht störend auf oder lassen sich mit Make-up leicht kaschieren. Manchmal sind die Augenbrauen allerdings von Geburt an sehr unterschiedlich hoch angelegt oder deutlich verschieden geformt.

Hinzu kommt, dass bei Männern und Frauen die Augenbrauen generell etwas anders angelegt sind. Bei Männern werden die eher geraden und etwas fülligeren Augenbrauen als schön empfunden. Diese sitzen etwas tiefer über den Augen. Bei Frauen werden hingegen eher geschwungene, seitlich höher liegende Augenbrauen als ästhetisch wahrgenommen.

Natürlich ist jedes Gesicht so individuell wie der dazugehörige Mensch und auch Geschmäcker sind unterschiedlich. Nicht jede Abweichung von der Norm müssen Sie beheben lassen, denn unsere kleinen Besonderheiten sind oft besonders liebenswert.

Stören Sie Merkmale oder Veränderungen im Bereich der Augenpartie jedoch, können wir in der Praxis Dr. Schuppan aber verschiedene Methoden anbieten, um diese zu korrigieren.

Sowohl ein Absacken der Augenbrauen durch den natürlichen Alterungsprozess als auch störende Asymmetrien kann Frau Dr. Willkomm durch ein Augenbrauenlifting beheben. Je nach Ausprägung des Befundes gibt es unterschiedliche Verfahren, die sich individuell am besten eignen.

Ziel und Ablauf des Augenbrauenlifts

Es gibt verschiedene Wege, die Augenbrauen anzuheben. Je nach Verfahren ist der Effekt unterschiedlich stark und hält unterschiedlich lange. Frau Dr. Willkomm bietet in der Praxis Dr. Schuppan verschiedene minimalinvasive und chirurgische Methoden an. Welche für Sie speziell am besten geeignet ist, bespricht sie nach einer körperlichen Untersuchung im ausführlichen Beratungsgespräch mit Ihnen persönlich.

Minimalinvasiv können vor allem die seitlichen Augenbrauen mit Botox oder durch ein Fadenlifting angehoben werden. Beim Fadenlifting setzen wir seitlich oberhalb der Augenbrauen mit Widerhaken besetzte Fäden, mit denen die seitlichen Brauen in eine höhere Position gebracht werden. Der Effekt ist deutlich sichtbar, hält aber bei Botox meist nicht länger als sechs Monate und nach einem Fadenlifting selten wesentlich länger als anderthalb Jahre. 

Das Ergebnis dieser Methoden hält also begrenzt und muss danach aufgefrischt werden. Auch lässt sich die Augenbraue nicht so fein modulieren wie bei einer operativen Anhebung. Der Vorteil ist aber unter anderem, dass Sie sich in Ruhe überlegen können, ob Ihnen die Veränderung gefällt, bevor Sie sich für einen operativen Eingriff entscheiden.

Mit einem kleinen operativen Eingriff kann Dr. Willkomm alternativ teils deutlich langanhaltendere und stärkere Effekte erzielen.

Bei voluminösen abgesunkenen Augenbrauen kann  Dr. Willkomm durch ein inneres Brauenlift (innere Brauenpexie), das in aller Regel mit einer Oberlidstraffung kombiniert wird, eine Anhebung der seitlichen Augenbrauenpartie um einige Millimeter bewirken. Dabei entstehen keine zusätzlichen Narben. Der Eingriff an der Augenbraue erfolgt über den Oberlidschnitt von innen. Nach etwa fünf Tagen entfernen wir den Hautfaden am Oberlid in unserer Praxis am Alter Markt in Köln. Die tief versteckten Nähte innen an der Augenbraue lösen sich von selbst nach einiger Zeit auf.

Mit einem seitlichen, indirekten Brauenlifting (laterales, indirektes Brauenlift) entsteht ein noch intensiverer Effekt. Über einen seitlich im Haupthaar versteckten Zugang untertunnelt Dr. Willkomm die Schläfen und den Bereich über dem äußeren Drittel der Augenbraue und löst verschiedene Gewebeverbindungen. Anschließend wird die Augenbraue in einer vorher mit Ihnen genau festgelegten, höheren Position neu verankert. Die im Haar versteckte Wunde schließen wir mit Klammernähten. Frau Dr. Willkomm entfernt diese Klammern nach etwa 10 Tagen in der Praxis. Das ist eigentlich nicht schmerzhaft und zwickt nur ein bisschen. 

Zur zusätzlichen Vermeidung von Nachblutungen und um einen besonders stabilen und langanhaltenden Effekt zu erreichen, wird in der Regel eine separate, flächige Naht angelegt, die wir bereits nach 48 Stunden schmerzfrei entfernen und die auch keine Narben hinterlässt. Diese innovative Technik wurde ursprünglich von Dr. Auersvald, einem der weltweit renommiertesten Gesichtschirurgen, entwickelt.

Bei ausgeprägten Asymmetrien und dem Wunsch nach einer Anhebung der gesamten Augenbraue ist das direkte Augenbrauenlifting oft die beste Behandlungsoption. Dabei entfernt Dr. Willkomm genau auf Ihre Wünsche angepasst oberhalb der Augenbraue einen kleinen Hautstreifen, hebt die Augenbraue mit der Brauenmuskulatur an und positioniert diese neu. 

Damit die Narbe später nahezu unsichtbar verheilt, verwendet Frau Dr. Willkomm eine besondere Schnitt- und Nahttechnik mit einer sehr feinen Hautnaht. Die Naht wird mit einigen Pflasterstreifen abgedeckt. Ein größerer Verband ist überflüssig.

Sobald die Narbe nach einigen Wochen verblasst, verbleibt ein feiner Strich, der meist auch ohne kosmetisches Brauennachziehen sehr unscheinbar ist.

Was muss ich nach einem Augenbrauenlift beachten?

Bereits im ersten Beratungsgespräch erfahren Sie, welche Medikamente oder Vitaminpräparate Sie vor einer Operation pausieren sollten. Im Rahmen einer ausführlichen Anamnese und Untersuchung kann Frau Dr. Willkomm zusätzliche Risikofaktoren identifizieren und eine auf Sie persönlich zugeschnittene, möglichst sichere Operationsplanung vornehmen.

Damit Schwellungen schneller zurückgehen, müssen Sie die betroffenen Hautpartien in den ersten drei Tagen häufig kühlen. Wenn Sie anfangs mit erhöhtem Oberkörper im Bett liegen, hilft das zusätzlich.

Nach einer chirurgischen Brauenanhebung sollten Sie sich für zwei bis drei Wochen etwas schonen, auf Sport verzichten und direkte Sonne im Gesicht vermeiden. Alle Bewegungen der Augenbraue belasten die frische Wunde, daher empfehlen wir, für möglichst zwei bis drei Wochen auf eine etwas reduzierte Mimik zu achten.In manchen Fällen wird Ihnen Frau Dr. Willkomm auch zu einer zusätzlichen Botoxbehandlung der Stirn raten. 

Außerdem sollten Sie auf Zigaretten verzichten, weil Rauchen die Durchblutung der Haut stört und es dadurch zu Wundheilungsstörungen kommen kann. Wenn wir nach einer operativen Augenbrauenanhebung Fäden oder Klammern entfernen, erklären wir Ihnen zudem ausführlich wie Sie die Abheilung der Narbe auch langfristig am besten unterstützen können. OP-Wunden dürfen Sie erst nach komplettem Verschluss vorsichtig kosmetisch abdecken.

Risken und Komplikationen eines Augenbrauenlifts

Wie bei jedem operativen Eingriff im Gesicht kann es nach der Operation zu Blutergüssen und Schwellungen kommen, die nach einigen Tagen deutlich zurückgehen. Manchmal bestehen vorübergehende Gefühlsstörungen im Stirnbereich oder der Schläfe. Auch Schwellungen im operierten Bereich brauchen einige Tage und manchmal etwas länger, um abzuklingen.

Anfangs kann es dadurch auch zu einer scheinbaren Asymmetrie kommen, die in aller Regel nach Abklingen der Schwellung verschwindet. In seltenen Fällen treten Infektionen und Wundheilungsstörungen auf. Um solche Komplikationen und eine unschöne Narbenheilung zu vermeiden, klärt Frau Dr. Willkomm Sie ausführlich über die notwendigen präventiven Maßnahmen auf.

Häufige Fragen zum Augenbrauenlift

Ja, meist ist nicht nur die Augenbraue mit der Zeit abgesackt, sonder auch die Augenlider sind erschlafft. Dann ist eine Kombination aus Augenbrauenanhebung und Oberlidstraffung sinnvoll.Ganz wichtig ist dabei, dass immer erst die Augenbrauenposition korrigiert wird, weil sich allein dadurch bereits das Oberlid etwas strafft.

Am Tag der Operation dürfen Sie selbstverständlich später ganz normal wieder etwas essen. Nach einer Narkose achten wir darauf, dass Sie vorher wieder komplett wach und munter sind, damit Sie sich nicht aus Versehen verschlucken. Am OP Tag selbst (und am besten für mindestens zwei Wochen) sollten Sie nicht rauchen.

Entscheidend ist, dass in einem detaillierten Beratungsgespräch Ihre persönlichen ästhetischen Vorstellungen und Wünsche sowie körperlichen Voraussetzungen zunächst genau erfragt und untersucht werden. Die angewandte Technik hängt vom Ist-Zustand der gesamten Stirn- und Augenpartie und vom gewünschten Endergebnis ab. 

Prinzipiell ja. Wichtig ist, dass Sie in dem vertrauensvollen Beratungsgespräch von durchgeführten Behandlungen erzählen, weil Sie nach einigen Behandlungen mit einer OP etwas warten müssen, um die Augenbrauen in die optimale Position zu bringen.

Das kommt auf die Art des Augenbrauenliftings an. Beim Brauenlift mit Botox und durch ein Fadenlift entstehen keine Narben. Beim Fadenlift kommt es aber öfter zu einigen aufgeworfenen Hautfalten am Haareinsatz, dort wo der Faden beim Lifting verankert wurde. Diese Aufwerfungen glätten sich aber nach kurzer Zeit.

Beim inneren Brauenlifting entsteht zusätzlich zur regulären, sehr unauffälligen Narbe in der Oberlidumschlagsfalte durch die gleichzeitige Oberlidstraffung keine weitere Narbe.

Die Narbe beim seitlichen, indirekten Augenbrauenlift ist im Haaransatz quasi unsichtbar und bei der direkten Brauenliftingmethode bleibt in aller Regel ein äußerst unscheinbarer feiner Strich zurück, der durch die spezielle Schnitttechnik am oberen Augenbrauenrand nicht auffällt. Diese zarte Narbe können Sie zusätzlich durch ein kosmetisches Nachziehen der Brauen oder ein Permanent-Make-up in diesem Bereich komplett kaschieren.

Selten können nach einer Nervenverletzung bei der Operation ein bleibendes Taubheitsgefühl an der Braue oder seitlich darüber bleiben. Ebenfalls sehr selten kann es zu einer Einschränkung der Beweglichkeit der Gesichtsmuskulatur kommen. Bei Schnitten im Haupthaar oder nah an der Augenbraue können manchmal in der Nähe der Schnitte einzelne Haare ausfallen. Außerdem kann bei dem seitlichen, indirekten Brauenlift der Haaransatz verschoben werden. Daher ist eine exakte Planung und sorgfältige Durchführung der Operation sehr wichtig.

Wir empfehlen wie nach jedem Eingriff im Gesichtsbereich zunächst für mindestens zwei Wochen das Meiden von direkter Sonneneinstrahlung, damit die Wunde möglichst gut abheilen kann. Anschließend sollten Sie die Narbe nach komplettem Abheilen der Wunde mit Sonnenschutz (LSF 50) pflegen, um Pigmentstörungen zu vermeiden. 

Um nach einer operativen Augenbrauenanhebung eine möglichst unauffällige Narbe zu erhalten und nach der Operation Probleme zu vermeiden, sollten Sie sich für zwei bis drei Wochen schonen. In dieser Zeit empfehlen wir, auf besondere Beanspruchung des operierten Areals zu verzichten. Mit zurückhaltender Mimik und Vermeiden von Frisuren wie einem strengen Zopf schonen Sie den operierten Bereich. Ebenso sollten Sie auf Zigaretten verzichten und keinen anstrengenden Sport treiben.

Informationen zur Behandlung

Vorbereitung

Persönliches Beratungsgespräch

Körperliche Untersuchung und Gesichtsanalyse

Fotodokumentation

Art der Behandlung

Ambulante Operation oder ambulante minimalinvasive Behandlung

Dauer der Behandlung

Brauenlift mit Botox ca. 10 min

Brauenlift mittels Fadenlifting ca. 30 min

Chirurgisches Brauenlift je nach Methode zwischen 60-90 Minuten

Narkoseart

Brauenlift mit Botox oder mittels Fadenlifting in Lokalanästhesie

Chirurgisches Brauenlift in Lokalanästhesie mit leichter Sedierung (Dämmerschlaf) oder Vollnarkose auf Wunsch

Körperliche Schonung

Brauenlift mit Botox:

 2-3 Tage Schonung, kein Sport, keine Sauna

Nach Fadenlifting und operativer Brauenanhebung:

  •  2-3 Wochen Schonung durch eingeschränkte Mimik
  •  2-3 Wochen kein Sport
  •  Kein Zigarettenkonsum!

Nachsorge

Direktes Brauenlift: Fadenzug nach 5-7 Tagen

Indirektes, seitliches Brauenlift: Klammerentfernung nach etwa 10 Tagen

Narbenpflege

Mein Team & ich
freuen uns auf Sie!

Oder Sie schreiben uns eine Nachricht mit Ihrem Anliegen.
Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.