Facelift ohne Operation: straffere und harmonische Gesichtszüge mit ThermiTight®

Facelift ohne OP mit ThermiTight in Köln

ThermiTight® ist eine innovative Behandlungsmethode, die den Folgen des natürlichen Alterungsprozesses entgegenwirken kann. Im Laufe der Jahre verlieren Haut und Gewebe an Spannkraft und Festigkeit. Dieser Vorgang ist ganz normal, jedoch empfinden manche Personen die daraus resultierenden körperlichen Veränderungen (u. a. Falten, erschlaffte Körperpartien, abgesunkene Wangen) als unästhetisch und störend. Insbesondere dann, wenn die äußere Erscheinung nicht mehr das innere Befinden widerspiegeln kann, wird häufig der Wunsch nach einer Verjüngung und Harmonisierung geweckt. Was verspricht eine Behandlung mit ThermiTight® und wie wird das Facelift ohne Operation durchgeführt?

Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Beratungsgespräch:

0221-25 778 38

Art der Behandlung – ambulant

Dauer der Behandlung – 1 bis 2 Stunden

Narkoseart – Lokalanästhesie

Empfohlene körperliche Schonung – i. d. R. nicht notwendig

Nachsorge – Pflasterverband für 5 Tage

Gesellschaftsfähig nach – 5 bis 7 Tagen

Welche Gründe sprechen für ein Facelift ohne Operation?

Bereits zwischen dem 20. und 25. Lebensjahr lässt die körpereigene Produktion von Kollagen und Hyaluronsäure allmählich nach. Falten und erschlaffte, hängende Partien werden selbstverständlich nicht sofort sichtbar. Die Hautalterung ist ein voranschreitender Prozess, der von Person zu Person individuell verläuft. Sowohl der Zeitpunkt, wann die Folgen des Alterungsprozesses sichtbar werden, als auch ihre Intensität variieren mitunter sehr stark.

Daher unterliegt die Entscheidung für ein Facelift ohne Operation in Köln immer einer persönlichen Motivation. Fühlen sich die Betroffenen in ihrem eigenen Körper nicht mehr rundum wohl und stören sie sich beispielsweise daran, dass sie älter wirken, als sie sind oder sich fühlen, informiere ich sie gern über die ästhetisch-plastischen Behandlungsmöglichkeiten in meiner Praxis.

Für wen ist das ThermiTight®-Verfahren geeignet?

Ein Facelift ohne Operation eignet sich für Personen, die sich an erschlafften Hautpartien stören. Diese treten meist durch eine anlagebedingte Bindegewebsschwäche sowie durch den natürlichen Alterungsprozess auf. Oftmals betrifft dies insbesondere die Bereiche Gesicht und Hals, da hier die Folgen des Alterungsprozesses frühzeitig sichtbar werden können. Doch auch an anderen Körperpartien ist eine Behandlung mit ThermiTight® zur Körperstraffung ohne OP möglich, darunter die Oberarme, der Bauch, die Oberschenkel sowie die Knie.

ThermiTight® kann circa 30% des Effekts eines chirurgischen Facelifts erreichen. Das Ergebnis der Behandlung hält nach derzeitigen Erkenntnissen genauso lang an wie das eines herkömmlichen operativen Facelifts (etwa zehn Jahre), wobei die genaue Zeitspanne individuell unterschiedlich ausfallen kann.

Wann ist ein Facelift ohne Operation mit ThermiTight® nicht empfehlenswert?

Eine Behandlung mit ThermiTight® bietet sich in der Regeln nicht an, wenn ein starker Gewebeüberschuss vorliegt. Hat der Patient beispielsweise sein Gewicht stark reduziert und stört sich nun an der übermäßigen Haut und dem Gewebe, die beide weder mit Diäten noch mit Sport entfernt werden können, ist meist eine Straffungsoperation notwendig. Ob im konkreten Fall eine chirurgische oder eine minimalinvasive Behandlung zum gewünschten Ergebnis führen kann, untersuche ich im Rahmen eines individuellen Beratungsgespräches mit Ihnen.

ThermiTight® wird ebenfalls nicht angewendet bei:

  • minderjährigen Personen
  • schwangeren oder stillenden Frauen
  • einem allgemein schlechten Gesundheitszustand
  • Verletzungen oder Entzündungen im Behandlungsgebiet
  • einer falschen Motivation (Behandlung aus einem Trend heraus oder für eine andere Person/Zwang von außen)

Die Vorbereitung auf ein Facelift ohne Operation

Gemeinhin ist keine spezielle Vorbereitung für den Eingriff notwendig. Jedoch sollte die Behandlung keinesfalls ohne ein vorheriges Beratungsgespräch mit dem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie erfolgen. Denn nur nach einem persönlichen Kennenlernen und einer sorgsamen Untersuchung kann der Behandlungsplan individuell an die körperlichen Voraussetzungen angepasst werden.

Facelift ohne OP in Köln – individuelle Beratung von Frau zu Frau

In meiner Praxis nehme ich mir gern die Zeit, Sie umfassend über die Behandlung mit ThermiTight® zu informieren. Sorgen oder Ängste müssen Sie keinesfalls haben, denn in ruhiger und vertrauter Atmosphäre können Sie offen mit mir über Ihre Probleme und Wünsche sprechen. Eine ehrliche, diskrete und einfühlsame Beratung liegt mir besonders am Herzen, damit Sie sich rundum wohl und sicher fühlen können.

Der Ablauf einer ThermiTight®-Behandlung

Am Tag der ThermiTight®-Behandlung zeichne ich zunächst die zuvor festgelegten Behandlungsareale im Gesicht ein. Das minimalinvasive Facelift findet für gewöhnlich unter Lokalanästhesie statt. Auf Wunsch ist auch eine Dämmerschlafnarkose möglich. Die Behandlungszeit variiert je nach Größe des zu behandelnden Areals und liegt durchschnittlich bei ein bis zwei Stunden.

Über kleine Hautschnitte wird anschließend eine spezielle Sonde in das Behandlungsareal geführt. Diese Sonde gibt kontrolliert Radiofrequenzenergie in das Gewebe ab. Dadurch erzeugt sie eine Wärmeentwicklung im Gewebe, die in den tieferen Schichten etwa 55 bis 77 Grad Celsius erreichen kann. Durch dieses Vorgehen wird eine Bindegewebsschrumpfung verursacht und die körpereigene Kollagenproduktion angeregt.

Über einen speziellen Wärmebildmonitor (dem Thermal Image Guidance System) kontrolliere ich kontinuierlich die Wärmeabgabe und kann die Behandlung und die Temperatur somit bestens an die einzelnen „Problemzonen“ anpassen. Zudem sorgt ein Sensor an der Spitze der Sonde, dass das Gewebe während der Behandlung mit ThermiTight® nicht überhitzt. Somit stellt ThermiTight® eine besonders schonende und sichere Methode dar.

Welche Bereiche können mit dem Verfahren von ThermiTight® behandelt werden?

  • Gesicht
  • Hals
  • Kinnunterseite (Doppelkinn entfernen)
  • Bauch
  • Arme
  • Brust (ThermiBra®)
  • Rücken
  • Oberschenkel
  • Knie
  • Intimbereich (ThermiVa®)

Worauf ist nach der Behandlung zu achten?

Unmittelbar nach der Behandlung mit ThermiTight® können Patienten meine Praxis für gewöhnlich wieder verlassen und ihrem gewohnten Alltag nachgehen. Vorübergehend können nach dem Facelift ohne OP Schwellungen und Rötungen auftreten, die sich in den folgenden Tagen selbstständig wieder zurückbilden. Das Gesicht kann nach der Behandlung etwa fünf bis sieben Tage lang geschwollen sein. Durch regelmäßiges Kühlen können die Patienten den Heilungsprozess unterstützen. Seltener bleiben Schwellungen und Rötungen bis zu zwei Wochen sichtbar, ehe sie sich ohne weitere Spuren zurückbilden.

Das Ergebnis bei einem Facelift ohne Operation

Das ThermiTight®-Verfahren ermöglicht ein natürliches und langanhaltendes Ergebnis. Erste Resultate sind etwa drei Monate nach dem Eingriff sichtbar. Je nach Körperstelle kann der Prozess der Kollagenneubildung sechs bis zwölf Monate dauern. Besonders im Bereich des Gesichts hat die schrittweise verlaufende Entwicklung des Behandlungsergebnisses einen großen Vorteil: Da der Effekt erst nach und nach einsetzt, wird der Patient von seiner Umwelt nicht als „plötzlich verändert“ wahrgenommen. Die Verjüngung wird zwar sichtbar, fällt aber nicht unmittelbar nach dem nichtchirurgischen Facelift auf.

Welche Vorteile bietet ein Facelift ohne Operation?

  • minimalinvasive Behandlung
  • ambulant
  • keine Vollnarkose notwendig
  • relativ kurze Behandlungsdauer
  • keine spezielle Vorbereitung oder Nachsorge notwendig
  • keine oder allenfalls kurze Ausfallzeiten
  • natürliche Ergebnisse
  • langanhaltende Resultate (bis zu etwa zehn Jahren)
  • risiko- und schmerzarm

Mit welchen Behandlungen kann ein Facelift ohne Operation kombiniert werden?

Das ThermiTight®-Verfahren wurde entwickelt, um erschlaffte Hautpartien zu straffen. Wünschen sich Patienten zusätzlich zum Beispiel mehr Volumen im Bereich der Wangen oder möchten sie ihre mimischen Falten reduzieren, kann das Facelift ohne OP mit weiteren minimalinvasiven Behandlungen kombiniert werden. Hierzu gehören beispielsweise die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure sowie die Faltenbehandlung mit Botox®.

Für einen zusätzlichen Halt im Unterhautfettgewebe ist auch eine Kombination aus ThermiTight® und einem Fadenlifting möglich. Insbesondere im Bereich der Unterlider kann eine zusätzliche Behandlung mit ThermiSmooth® zu einem optimalen Behandlungsergebnis führen. Der spezielle Applikator erwärmt die Hautoberfläche mithilfe von Radiofrequenzenergie. Dadurch werden Falten auf sanfte Weise geglättet.

Gibt es Risiken beim ThermiTight®-Verfahren?

Da die Behandlung mit ThermiTight® ohne einen operativen Eingriff vorgenommen wird, entfallen auch die allgemeinen Risiken einer OP. Das Verfahren mit Radiofrequenzenergie gilt als besonders schonend und risikoarm. Lediglich mit leichten Beschwerden wie Rötungen, Schwellungen oder Empfindungsstörungen sollten Patienten nach der Behandlung rechnen. Diese lassen bereits nach kurzer Zeit selbstständig wieder nach.

Des Weiteren besteht das geringe Risiko für Hautverbrennungen. Da ThermiTight® jedoch das einzige Verfahren mit temperaturkontrollierter Radiofrequenz ist und während der gesamten Behandlungszeit eine Wärmebildkamera genauen Aufschluss über die Temperatur gibt, sind Verbrennungen der Haut praktisch ausgeschlossen.

! Bitte beachten Sie: Auch wenn ThermiTight® ein besonders schonendes Verfahren mit wenigen Risiken darstellt, sollten Sie ein Facelift ohne Operation nur von einem erfahrenen und speziell geschulten Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchführen lassen. Nur so können Sie das Risiko für Komplikationen und unerwünschte Nebenwirkungen auf ein Minimum reduzieren.

Was kostet ein Facelift ohne OP in Köln?

Die Behandlung mit ThermiTight® in Köln wird – ebenso wie andere ästhetisch-plastische Eingriffe – an die individuellen körperlichen Voraussetzungen und Wünsche des Patienten angepasst. Daher können die Kosten für eine Hautstraffung mit ThermiTight® von Person zu Person variieren. Im Rahmen des persönlichen Beratungsgespräches informiere ich Sie gern darüber, mit welchen Kosten Sie in meiner Praxis rechnen können.

ThermiTight® in Köln – Ihr individueller Beratungstermin in der Praxis von Dr. Pirkko Schuppan

Sie haben Fragen zum Facelift ohne OP in Köln oder wünschen sich eine persönliche Beratung zum ThermiTight®-Verfahren durch einen Experten? Gern stehe ich Ihnen in meiner Praxis am Alter Markt zur Seite und kläre Sie umfassend über die innovative Methode zur Gesichtsverjüngung auf. Einen Termin können Sie jederzeit per Mail an info@dr-pirkko-schuppan.de oder via Kontaktformular mit meinem Praxisteam vereinbaren. Zudem erreichen Sie uns telefonisch unter 0221-25 778 38.

Mein Team und ich freuen uns darauf, Ihnen weiterhelfen zu können!