Müder Gesichtsausdruck ade

 

Durch den Rückgang der körpereigenen Kollagensynthese, die bereits etwa mit dem 20. Lebensjahr einsetzt, verliert die Haut mit zunehmendem Alter an Spannkraft und Elastizität. Kollagen wirkt auf unsere Zellen wie eine Art Stützgerüst. Wird dieses schwächer, kann es das Gewebe nicht mehr festigen. Dieser Vorgang führt dazu, dass einzelne Gesichtspartien absinken und sich Falten bilden. Auch die zarte Lidhaut ist von dieser alterungsbedingten Veränderung nicht ausgenommen und erschlafft. Bei manchen Frauen und Männern führt dies zu einem sogenannten Schlupflid, welches dem Gesicht einen stets müden, abgespannten oder sogar mürrischen Ausdruck verleiht. Mithilfe einer Oberlidstraffung in Köln kann der Gewebeüberschuss am Auge entfernt werden, um dem Gesicht seinen offenen, vitalen und freundlichen Blick zurückzugeben.

Das Schlupflid – ein ästhetischer Störfaktor

Viele Patienten, die sich für eine Oberlid OP in Köln entscheiden, stören sich vor allem daran, dass die erschlafften Oberlider sie älter aussehen lassen, als sie in Wahrheit sind oder sich fühlen. Zudem werden zahlreiche Stimmungen und Emotionen allein durch den Blick eines Menschen transportiert. Führen Veränderungen an den Augen dazu, dass diese stets traurig oder müde erscheinen, entwickelt sich dieser Umstand für Betroffene oftmals zu einer starken psychischen Belastung. Die Lidstraffung in Köln kann somit nicht nur dabei helfen, das Gesicht optisch zu verjüngen, sondern auch bewirken, dass die Patienten ihr inneres Befinden nach außen strahlen können.

Funktionelle Probleme durch das Schlupflid

Neben einer ästhetischen Motivation ist es auch möglich, dass gesundheitliche Beweggründe für eine Lidkorrektur sprechen. Bei einer starken Erschlaffung der Oberlider kann sich die Haut soweit über das Auge legen, dass sich daraus funktionelle Beschwerden ergeben. Schränkt das Schlupflid das Sichtfeld des Patienten ein (Visuseinschränkung), kann dies zu einer Gefahrenquelle im Alltag werden, beispielsweise im Straßenverkehr. Die operative Korrektur der Oberlider ermöglicht den Betroffenen ein Plus an Lebensqualität. Die Krankenkasse übernimmt in einigen Fällen die Kosten für eine Oberlidstraffung, sofern eine medizinische Indikation vorliegt und diese vom Facharzt attestiert wurde. Patienten sollten unbedingt im Vorfeld bei ihrer Krankenkasse erfragen, ob diese die Kosten für die Lidkorrektur trägt, denn nach dem Eingriff ist es zumeist nicht mehr möglich, die finanziellen Ausgaben für die OP erstattet zu bekommen.

Was passiert bei der Oberlidkorrektur in Köln?

Nach einem ausführlichen persönlichen Beratungsgespräch und einer sorgfältigen Untersuchung werden am Operationstag zunächst die Haut- und Gewebeüberschüsse am Oberlid präzise angezeichnet. Wichtig bei der Oberlidkorrektur ist, nicht zu viel Gewebe zu entfernen, da das Auge sonst zu sehr gestrafft wird oder sich sogar funktionelle Beschwerden ergeben (z. B. Störung des Lidschlusses). Mit einem feinen Schnitt reduziert der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie die Hauterschlaffung. Die Narbe der Lidkorrektur ist später nicht oder allenfalls kaum sichtbar, da die Schnittführung vorzugsweise in der natürlichen Lidfalte erfolgt. Erfahrungsgemäß beträgt die Dauer einer Oberlid OP in Köln etwa 30 Minuten pro Lid. Der Eingriff findet ambulant und unter Lokalanästhesie oder Dämmerschlafnarkose statt, sodass Patienten bereits nach einer kurzen Erholungsphase von etwa zwei Stunden die Praxis wieder verlassen können.

Kann ein Schlupflid mit Botox® korrigiert werden?

Die minimalinvasiven Behandlungen der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Besonders in der Faltenbehandlung sind Injektionen mit Hyaluronsäure, Eigenfett oder Botulinumtoxin (Botox®) sehr gefragt. Ist für ein harmonisches Behandlungsergebnis ein zusätzliches Anheben der Augenbrauen oder die Glättung einzelner Falten empfehlenswert, kann die Lidstraffung in Köln zum Beispiel mit einer Botox®-Behandlung kombiniert werden. Allein durch die Injektion von Botulinumtoxin lässt sich ein Schlupflid hingegen nicht korrigieren. Überschüssige Haut und Gewebe kann der Operateur nur durch einen chirurgischen Eingriff entfernen. Welche Behandlungen im individuellen Fall zu einem verjüngten und gesunden Ergebnis führen, erläutert der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ausführlich im Beratungsgespräch.

Weitere ästhetisch-plastische Behandlungen für einen frischeren und strahlenden Gesichtsausdruck

Für einen vitalen und harmonischen Gesichtsausdruck ist das Zusammenspiel der verschiedenen, individuellen Gesichtszüge und -merkmale entscheidend. Dank seiner langjährigen Erfahrung und Expertise weiß der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie genau, woher Unzufriedenheiten der Patienten rühren können. Mithilfe operativer als auch minimalinvasiver Behandlungsmethoden kann die Ästhetisch-Plastische Chirurgie Betroffenen dabei helfen, den starken psychischen Leidensdruck zu minimieren, indem als störend empfundene Merkmale auf das harmonische Ganze hin abgestimmt werden.

Zu den operativen Behandlungsmöglichkeiten der Gesichtsästhetik in Köln zählen neben der Oberlidstraffung folgende Eingriffe:

Minimalinvasive Möglichkeiten der ästhetischen Gesichtschirurgie sind unter anderem:

In der Praxis Dr. Schuppan in Köln können sich Patienten ihr persönliches Harmony-Programm zusammenstellen lassen, um ihre individuelle Schönheit zu unterstreichen und eine verjüngte und vitale Ausstrahlung hervorzurufen. Detaillierte Informationen erhalten Patienten im Rahmen des unverbindlichen Beratungstermins.

Gern können Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch telefonisch unter (+49) (0) 221 25 778 38, per E-Mail an info@Dr-Pirkko-Schuppan.de oder online vereinbaren.

 
Zurück zur Übersicht