Blog-pirkko-schuppan-brustvergrößerung-koeln

Brustvergrößerung: Welche Methode ist die richtige für Sie?

Das Aussehen der Brust ist für viele Frauen sehr wichtig und die ästhetische Brustchirurgie mit Behandlungen wie der Brustvergrößerung in Köln stellt daher ein beliebtes Thema dar. Immerhin wird mit der Brust häufig Weiblichkeit und Attraktivität verbunden. Sind die Brüste dem eigenen Empfinden nach zu klein, zu groß oder zu stark erschlafft, führt das für die Betroffenen nicht selten zu einer enormen Unzufriedenheit. Die Frauen fühlen sich dann nicht nur unwohl in ihrem eigenen Körper, sondern haben auch große Angst und Hemmungen vor fremden Blicken und Beurteilungen. Ebenso kann die Partnerschaft darunter leiden, wenn die Frauen sich schämen, sich vor ihrem Partner zu entblößen.

Auch wenn insbesondere die Brustvergrößerung mit der ästhetischen Brustchirurgie in Verbindung gebracht wird, gibt es noch weitere Behandlungsmöglichkeiten, die zur gewünschten ästhetischen und natürlichen Brustform verhelfen können. Nachfolgend haben wir einen Überblick für Sie zusammengestellt, welche Eingriffe es gibt und für wen sie sich jeweils eignen.

Klassiker der ästhetischen Brustchirurgie: die Brustvergrößerung

Zu den „Aushängeschildern“ der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie zählt unweigerlich die Brustvergrößerung mit Implantat. Bereits Anfang der 1950er Jahre wurden die ersten festen Brustimplantate eingesetzt. Bis heute haben sich sowohl die verwendeten Implantate als auch die Technik der Brustvergrößerung stets weiterentwickelt. So müssen die Brustimplantate der neuesten Generation in der Regel nicht mehr routinemäßig nach zehn bis 15 Jahren gewechselt werden. Auch tritt bei einem Riss der Implantate die Füllung nicht aus, da es sich um ein vernetztes Silikongel handelt. Selbst wenn die Implantate in seltenen Fällen beschädigt werden, gelangen keine Stoffe in das Gewebe.

Was passiert bei einer Brustvergrößerung?

Die Brustvergrößerung in Köln eignet sich für Frauen, die ihre Brüste als zu klein empfinden. Über einen axillären Zugang (axillär = im Bereich der Achseln) wird das Implantat in der gewünschten Größe und Form eingebracht. Alternativ kann das Brustimplantat auch über einen kleinen Schnitt in der Unterbrustfalte eingesetzt werden. Ziel der Brustvergrößerung ist immer eine natürlich aussehende Brust, die zu den weiteren Körperproportionen der Patientin passt. Daher wird der Eingriff im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches an jede Patientin individuell angepasst. Durchschnittlich dauert eine Brustvergrößerung ein bis zwei Stunden. Der Eingriff erfolgt unter Vollnarkose und wird meist durch einen kurzen stationären Aufenthalt ergänzt.

Alternative Methode des Brustaufbaus: die Brustvergrößerung mit Eigenfett

Als zu klein empfundene Brüste können nicht nur durch Implantaten, sondern durch eine Brustvergrößerung mit Eigenfett korrigiert werden. Diese Vorgehensweise ist vor allem bei Frauen beliebt, die sich einen natürlichen Brustaufbau wünschen. Denn anders als bei der Brustvergrößerung mit Implantat, wird das Brustvolumen bei der Eigenfettmethode nicht durch einen Fremdkörper erhöht, sondern durch körpereigenes Material. Die erfahrene Plastische Chirurgin entnimmt der Patientin unmittelbar vor der Brustvergrößerung Fettzellen. Dies geschieht im Rahmen einer Fettabsaugung, die in der Praxis von Dr. Schuppan in Köln mit der schonenden WAL (Wasserstrahl-assistierte Liposuktion) [Link zur Seite, muss noch eingebunden werden] vorgenommen wird. Nachdem die gewonnenen Fettzellen speziell aufbereitet und von ungewollten Resten befreit wurden, injiziert die Ästhetisch-Plastische Chirurgin sie in den Brustbereich. Mit der Eigenfettmethode kann eine Volumenzunahme der Brust von bis zu einer Körbchengröße erzielt werden.

Straffere Brüste dank Mastopexie

Durch den natürlichen Verlust der Hautelastizität, durch ein großes Gewicht der Brüste sowie durch ein schwaches Bindegewebe können die Brüste an Form verlieren und erschlaffen. Auch infolge einer Schwangerschaft und Stillzeit oder einer starken Gewichtsabnahme verändert sich häufig das Aussehen der Brüste. Bei der Bruststraffung (Mastopexie) entfernt die Chirurgin den Gewebe- und Hautüberschuss und bringt die Brust in eine höhere, jugendlichere und natürlich aussehende Position. Da die gestraffte Brust oftmals kleiner wirkt als zuvor, kann die Bruststraffung auf Wunsch der Patientin mit einer gleichzeitigen Brustvergrößerung erfolgen.

Hilfe bei zu großen und schweren Brüsten – die Brustverkleinerung

Bei einigen Frauen sind die Brüste anlagebedingt recht stark ausgeprägt. Große Brüste können nicht nur einen ästhetischen Störfaktor für Betroffene darstellen, sondern auch gesundheitliche Probleme mit sich bringen. Allein das hohe Gewicht der Brüste führt häufig zu schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich sowie im Rücken. Zudem können die Träger des BHs einschneiden und Hautirritationen und Entzündungen in der Unterbrustfalte entstehen. Bei der operativen Brustverkleinerung wird das Volumen der Brüste verringert, indem die Plastische Chirurgin Gewebe und Haut entfernt. Ziel der Brustverkleinerung ist eine kleinere, leichtere Brust mit natürlichem und harmonischem Aussehen.

Möglichkeiten der Brustkorrektur in Köln

Bei anlagebedingten Fehlbildungen, Verletzungen oder Erkrankungen der Brust stehen verschiedene Operationstechniken zur Auswahl, um ein gesundes und ästhetisches Ergebnis zu erzielen. Bei einer tubulären Brust (auch „Rüsselbrust“ oder „Schlauchbrust“) sind die unteren zwei Quadranten der Brust nur schwach oder gar nicht ausgeprägt. Dadurch weist die Brust ein schlauchförmiges und erschlafftes Aussehen auf. Je nach Indikation kann betroffenen Frauen mit einer Bruststraffung oder Brustvergrößerung zu einer harmonischen Brustform verholfen werden. Auch nach einer Ablation der Brust (z. B. bei einer Krebserkrankung) stellt die Brustkorrektur für viele Frauen eine vielversprechende Lösung dar, sich wieder wohl im eigenen Körper zu fühlen und neue Kraft für die weitere Krankheitsbewältigung zu schöpfen.

Persönliche Beratung von Frau zu Frau – bei Ihrer Expertin Frau Dr. Pirkko Schuppan

Sie haben noch Fragen zur Brustchirurgie in Köln? Gern berät Dr. Pirkko Schuppan Sie in einem persönlichen Gespräch über die verschiedenen Möglichkeiten der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie. Einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch können Sie telefonisch unter 0221-25 778 38 oder per E-Mail an info@dr-pirkko-schuppan.de mit unserem Praxisteam vereinbaren. Auch über das Kontaktformular können Sie uns erreichen.

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>