Fadenlifting in Köln

 

Fadenlifting – sanfte und schonende Gesichtsstraffung

 

Die Fäden und deren Wirkung beim Fadenlifting in Köln

 

Beim Fadenlifting in Köln verwende ich ausschließlich Silhouette Soft®-Fäden. Diese stellen eine technologische Innovation dar, welche Frauen etwas bieten kann, was bisher keine andere Behandlung auf so einfache Art und Weise möglich gemacht hat: ein neu definiertes Gesicht, wiederhergestelltes Volumen sowie reduzierte Falten. Und dies durch eine 30-minütige Behandlung, deren Ergebnis bis zu 18 Monate anhalten kann. Der Faden kommt in der Form von bidirektionalen, resorbierbaren Fadenkonen vor und wird in den USA hergestellt. Die Entwicklung des Fadens beruht auf einer sechsjährigen Erfahrung des Herstellers im Bereich der Nahtsuspension mit Konen, welche vorzugsweise in der rekonstruktiven und kosmetischen Chirurgie verwendet werden.

Silhouette Soft® vereint zwei herausragende Wirkungsweisen: einen sofortigen Straffungseffekt nach der Anwendung, sowie eine regenerierende Wirkung um schrittweise natürliche Ergebnisse zu erhalten. Denn der Straffungseffekt ist unmittelbar und diskret, da er aus der Kompression und dem Anheben des Gewebes beim Anpassen der Naht resultiert. Nach der Einführung des Nahtmaterials übe ich leichten Druck auf die zu behandelnde Fläche aus. Auf diese Weise kann ich die Oberfläche der Haut formen und sie sichtbar glatter machen. Polymilchsäure (PLA) stellt den Hauptbestandteil von Silhouette Soft® dar und ist ein Polymer, welches in der Medizin seit vielen Jahren bekannt ist (Nahtfäden, orthopädische Pins, Schrauben und Nägel für Knochenbrüche sind alle aus PLA). Dieses Polymer ist besonders biokompatibel mit Menschen und zudem noch vollständig biologisch abbaubar, deshalb wurden solche Anwendungen entwickelt. Nach Anbringung der Naht, wirkt die Polymilchsäure auf tiefere Hautschichten und trägt somit dazu bei, die Formschönheit im Gesicht allmählich und ganz natürlich wieder herzustellen.

 

Was ist vor dem Fadenlifting in Köln zu beachten?

 

Wie bei jedem operativen Eingriff bedarf es auch beim Fadenlifting in Köln eines individuellen Gesundheitschecks. Um Komplikationen während des Eingriffs zu vermeiden, sollten Sie nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt auf Medikamente, welche Acetylsalicylsäure (z. B. Aspirin, ASS etc.) enthalten unbedingt verzichten, da diese die Blutgerinnung beeinträchtigen. Weiterhin sollten Sie Alkohol und Zigaretten weitestgehend vermeiden. Nikotin stört die Durchblutung der Organe und verzögert die Wundheilung. Deshalb empfehle ich auf Zigaretten während der Behandlungsphase so weit als möglich zu verzichten. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie schon beim Erstberatungsgespräch genau angeben, welche Medikamente sie regelmäßig zu sich nehmen. Vor dem Fadenlifting in Köln werden Sie in den Vorgesprächen umfassend informiert und können alle Fragen stellen, die Ihnen bezüglich der Behandlung auf dem Herzen liegen. Außerdem werden Sie auch eingehend körperlich untersucht und von meinem Praxisteam am Tag der Operation für den Eingriff vorbereitet.

 

Was ist nach dem Fadenlifting in Köln wichtig?

 

Bei der Nachsorge nach dem Fadenlifting sind einige Dinge zu beachten, um eine schnelle Heilung zu gewährleisten und Komplikationen zu vermeiden. In den ersten Tagen ist es sehr wichtig, dass Sie Ihr Gesicht ausreichend kühlen. Dies sollten Sie in jeder Stunde für 20 Minuten tun und dabei das Kühlpad in ein Tuch wickeln, um die Haut nicht zu schädigen. Wenn Sie nach der Lokalanästhesie Schmerzen verspüren sollten, nehmen Sie ein Schmerzmittel (z .B. Paracetamol). Vermeiden Sie es für mindestens 24 Stunden nach dem Fadenlifting in Köln Make-Up aufzutragen. Schlafen Sie für etwa drei bis fünf Nächte auf dem Rücken in leicht erhobener Position und achten Sie darauf nicht seitlich auf dem Gesicht zu schlafen. Beim Waschen und Trocknen des Gesichts innerhalb der ersten fünf Tage ist es wichtig, dass Sie dabei vorsichtig vorgehen und Reibung oder massierende Effekte vermeiden.

Ebenso sollten Sie darauf achten in den ersten zwei Wochen nach dem Fadenlifting in Köln heftige Bewegungen der Gesichtsmuskeln und des Halses zu unterlassen. Auch auf Sonnenbäder und Solarienbesuche, sowie Sauna, Dampfbad oder Hammam sollten Sie in den ersten zwei Wochen verzichten. Für ca. vier Wochen sollten Sie nicht zum Zahnarzt gehen und ebenfalls für vier Wochen Gesichts- und Halsmassagen sowie ästhetische Behandlungen unterlassen. Treiben Sie außerdem in den ersten 5 Tagen keinen Sport und vermeiden Sie Kontaktsportarten für mindestens drei Wochen.

Sie haben Interesse an einem Fadenlifting in Köln? Setzen Sie sich gerne mit meinem Praxisteam in Verbindung und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0 221 25 778 38, per E-Mail an info@Dr-Pirkko-Schuppan.de, oder Sie nutzen das Kontaktformular.

Zurück zur Übersicht